Freier Eintritt für alle Attraktionen

Programm für Bergpark-Fest am 4. Juni steht

Abschluss der Wasserspiele: Die Fontäne steigt bis zu 52 Meter hoch. Im Hintergrund ist das Schloss zu sehen. Archivfoto:  Fischer

Kassel. Zwei Jahre noch, dann soll der Bergpark zum Weltkulturerbe gehören. Auf dem Weg dahin gibt es wieder ein Fest. Am Samstag, 4. Juni, kommt die Traber-Show mit ihrem Chef Johann Traber nach Kassel. Die Familie ist für spektakuläre Hochseilnummern mit und ohne Motorrad bekannt.

Mehr zum Bergpark finden Sie im RegioWiki.

Beim Bergparkfest sind eher die leiseren Töne gefragt. Dass den Zuschauern trotzdem der Atem stocken wird, verspricht Johann Traber. „Wir werden auf einem Seil bis zu 40 Meter über dem Boden balancieren“, sagt der 52-Jährige. Vom Weißensteinflügel geht es hoch hinauf bis zum Fontänenteich. Und das gleich zweimal. Vor den ersten Wasserspielen am Nachmittag, die um 17 Uhr beginnen, und vor den beleuchteten Wasserspielen (22 Uhr). „Wir werden auf jeden Fall auftreten“, sagt Johann Traber. Falls er ausfallen sollte, steht sein Neffe Franz bereit. Im vergangenen Jahr war die angekündigte Hochseilnummer von Jessica Traber wegen einer Verletzung abgesagt worden.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt von Hannes Wader (68). Der bekannte Liedermacher, der seit 2008 in Kassel lebt, wird auf der Bühne vor dem Schloss ein Konzert geben. Beginn ist um 20 Uhr. Eigentlich fängt er seine Konzerte immer mit dem Stück „Heute hier, morgen dort“ an. Mal sehen, ob das in seiner Wahlheimat auch so ist. Wader setzt im Sommer die Tournee „Kein Ende in Sicht“ mit Konstantin Wecker fort.

Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) als Gastgeber, Kassel Marketing und die Kasseler Kulturgesellschaften als Unterstützer der Welterbe-Bewerbung haben das Programm auf die Beine gestellt. Dazu gehören Auftritte des Spielraumtheaters, Kurzführungen im Park, Kutschfahrten, Angebote für Kinder, Pflanzenverkauf, griechischer Volkstanz sowie Aktionen in der Löwenburg. Es gibt mehrere Imbiss- und Getränkestände.

Bergparkfest am Samstag, 4. Juni. Beginn 15 Uhr, Wasserspiele 17 und 22 Uhr, barockes Feuerwerk 23 Uhr. Eintritt frei.

Von Thomas Siemon

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.