Mit 3,5 Promille am Steuer: Frau verursachte Unfall auf Wilhelmshöher Allee

Kassel. Eine völlig betrunkene 53 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel hat am Donnerstag einen Unfall auf der Wilhelmshöher Allee verursacht. Sie saß mit 3,5 Promille am Steuer. Dass sie nicht mehr in der Lage war, ein Fahrzeug zu steuern, war laut Polizei schnell klar.

Der Frau konnte nicht mehr ihr Handy bedienen und hatte Mühe zu stehen.

„Dass es lediglich bei einem Sachschaden blieb, kann man nur als Glück bezeichnen“, sagte Polizeisprecher Torsten Werner. Die Frau war gegen 14.30 Uhr auf der Wilhelmshöher Allee unterwegs und hatte auf dem Linksabbieger in Höhe der Hupfeldstraße zunächst an der roten Ampel gehalten. Als die Ampel auf Grün schaltete, zog sie ihren Wagen unvermittelt von der Abbiege- auf die Geradeausspur und achtete dabei nicht auf ein von hinten kommendes Auto. Der 43-jährige Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. An den Autos entstand 1000 Euro Schaden.

Zeugen berichteten der Polizei, das die 53-Jährige, nachdem sie ausgestiegen war, schwankte und betrunken wirkte. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: 3,5 Promille zeigte das Gerät an. Die Beamten kassierten den Führerschein der Frau und nahmen sie mit aufs Revier zur Blutentnahme. Die Kasselerin muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (rud)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.