Langes Feld: Planungsamt will sich jetzt mit Einwendungen der Bürger beschäftigen

290 Protestbriefe gegen Gewerbe

Carl Flore

Kassel. 290 Einwendungen sind gegen den ausliegenden Bebauungsplan zum Gewerbegebiet Langes Feld im Kasseler Rathaus eingegangen. Das erklärte Carl Flore vom Stadtplanungsamt gestern auf Anfrage der HNA. Rund die Hälfte der Einwendungen, also 150, seien von Bürgern aus Niederzwehren gekommen. Das bedeute: 1,4 Prozent der Bevölkerung in Niederzwehren habe sich mit einem schriftlichen Einwand gegen das Gewerbegebiet ausgesprochen, hat Flore ausgerechnet.

40 Zusendungen seien aus dem benachbarten Stadtteil Oberzwehren und der Rest, also 100 weitere Einwendungen, aus dem restlichen Stadtgebiet eingegangen.

Bei den Beschwerden über die geplante Gewerbe- und Industrieansiedlung gehe es um die Verkehrsbelastung, Lärm, Luftverschmutzung und die Folgen für das Klima, die die Menschen infolge der Gewerbeansiedlung befürchteten. Einige Anwohner kritisierten auch, dass ein wichtiges Naherholungsgebiet wegfalle, andere sagten, dass es genügend Brachen in der Stadt gebe, sodass eine weitere Gewerbefläche nicht mehr erforderlich sei, sagt Flore. „Wir setzen uns jetzt im Stadtplanungsamt mit den Einwendungen auseinander.“ Ganz konkret werde man sich zum Beispiel auch noch einmal mit dem Thema Klima befassen.

Ist die Auseinandersetzung mit den Einwendungen aus der Bevölkerung abgeschlossen, werde das Planungsamt einen Vorschlag für den Bebauungsplan machen. Dieser werde zuerst dem Ortsbeirat, dann dem Magistrat und letztlich der Stadtverordnetenversammlung, die darüber entscheiden muss, vorgelegt. Aus fachlicher Sicht spreche derzeit nichts dagegen, dass der Satzungsbeschluss im frühen Herbst 2011 gefasst werden könne, sagt Flore.

„Vorbildliche Beteiligung“

Der Stadtplaner spricht von „einer vorbildlichen Bürgerbeteiligung“, die es bislang beim Verfahren für eine Gewerbeansiedlung auf dem Langen Feld gegeben habe. Die Stadt habe eine ganze Reihe von Veranstaltungen angeboten, bei denen die verschiedenen Gutachten zu Klima und Verkehr vorgestellt und diskutiert worden seien. Zudem finde man alle Planungsdokumente auf der Internetseite der Stadt Kassel. Archivfoto:  Socher/nh www.stadt-kassel.de

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.