Prozess: 27-jähriger Drogenabhängiger gesteht Entführung

Hildesheim/Kassel. Ein 27 Jahre alter Mann hat am Donnerstag am Landgericht Hildesheim die Entführung einer Frau aus Kassel gestanden. Zu Beginn des Prozesses räumte der Verteidiger weitere Straftaten seines drogenabhängigen Mandanten ein.

Lesen Sie auch:

- 37-jährige Kasselerin entkam Entführer

„In allen Fällen beging er die Taten unter Suchtdruck.“ Der 27-Jährige hat laut Anklage Ende Mai die Mitarbeiterin eines Sonnenstudios in Kassel überfallen und entführt. Er soll die Frau mit einem Messer bedroht und auf der Rückbank ihres Autos gefesselt haben. Bei einem Halt in Celle hatte sich die Frau befreit. Einen Monat später wurde der Mann verhaftet.

Als Zeugin erinnerte sich das Opfer an die bangen Stunden während der Fahrt. „Ich hatte einfach Angst“, sagte die 38-Jährige. Sie wurde bei der Entführung zwar nur leicht verletzt. Die seelischen Folgen der Tat spürte sie aber noch Monate später. „Ich hatte Panikattacken und konnte nicht mehr selbst Auto fahren.“ Nach einer Therapie ist die Frau nach eigenen Angaben inzwischen wieder psychisch gefestigt.

Bei einem Halt in Celle konnte sich die Frau befreien. Erst einen Monat später wurde der Täter verhaftet. In der Zwischenzeit soll er noch weitere Taten begangen haben, die er gestern über seinen Verteidiger ebenfalls einräumte.

Demnach hat er einen 87-Jährigen in dessen Garten in Ramlingen-Ehlershausen (Region Hannover) niedergeschlagen, um ihn auszurauben. Weil der Rentner laut um Hilfe schrie, flüchtete er aber. Eine 64-Jährige überfiel er in ihrem Haus im benachbarten Otze und nahm die Scheckkarte und das Auto der Frau mit.

Ein psychiatrischer Gutachter soll klären, ob der Mann wegen seiner Drogensucht vermindert schuldfähig war.

Der Prozess wird am Montag fortgesetzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.