Prozess vor Amtsgericht am 7. Oktober

Wegen Tritten gegen Frankfurter Spieler: KSV-Fan vor Gericht

+
Von KSV-Fans attackiert: Marcos Alvarez, der seit Beginn der laufenden Saison zum Zweitliga-Kader von Eintracht Frankfurt gehört.

Kassel. Vor rund einem Jahr hatten einige Anhänger des KSV Hessen Kassel bundesweit für negative Schlagzeilen gesorgt. Sie hatten am Rande des Spiels des KSV gegen die U 23 von Eintracht Frankfurt am 1. September 2010 den Eintracht-Spieler Marcos Alvarez und dessen Familie attackiert.

Die Polizei hatte damals nach dem Vorfall vier Tatverdächtige ermittelt. Einer von ihnen, ein 28 Jahre alter Mann aus Kassel, steht nun am Freitag, 7. Oktober, vor dem Kasseler Amtsgericht. Er muss sich wegen des Verdachts der Körperverletzung verantworten.

Marcos Alvarez war an jenem Spielabend mit Vater, Opa und Freundin auf dem Weg zu seinem Auto, mit dem man zurück nach Südhessen fahren wollte. Dabei gab es zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit Kasseler Fans, die darin mündete, dass zwei Angehörige des Frankfurter Fußballers von Kasselern geschlagen worden seien, hieß es. Alvarez selbst habe Fußtritte einstecken müssen.

Vier Verdächtige

Schließlich ermittelte die Polizei nach Aussagen von Zeugen vier Verdächtige. Die räumten zwar ein, dabei gewesen zu sein, bestritten aber mögliche Tritte und Schläge.

Ein 19-Jähriger stand deswegen schon im März vor dem Kasseler Amtsgericht. Das Verfahren wurde schließlich gegen Auflagen eingestellt, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft Kassel, Dr. Götz Wied. Nähere Angaben machte er nicht, da Verfahren gegen Jugendliche und Heranwachsende nicht öffentlich sind.

Gegen einen weiteren, 30 Jahre alten Verdächtigen waren die Ermittlungen bereits vor einer Verhandlung eingestellt worden. Gegen den vierten Verdächtigen, einen 43-jährigen Mann, laufen die Ermittlungen weiter.

Der KSV Hessen Kassel hatte damals Wert auf die Feststellung gelegt, dass die Verdächtigen nicht zur aktiven Fanszene gehörten. Jens Rose, der damalige KSV-Vorsitzende, hatte sich im Namen des Vereins und der Fans bei Alvarez entschuldigt.

Der Prozess am 7. Oktober beginnt um 9 Uhr im Saal D 112 des Amtsgerichts. Es sind neun Zeugen geladen.

Von Frank Thonicke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.