Das Quartier leuchtet

+
Das Quartier leuchtet: Zu einem herbstlichen Einkaufsbummel mit stimmungsvoller Illumination lädt die Interessengemeinschaft Bebelplatz ein.

Kassel. Stimmungsvoll und farbenfroh wird am Freitag, 7. November, das Quartier rund um den Bebelplatz in romantischem Lichterglanz erstrahlen. Die Einzelhändler rund um den Bebelplatz laden zum Midnight-Shopping.

Mit vielen Aktionen in den teilnehmenden Geschäften und Kneipen werden musikalische Unterhaltung, Gaumengenüsse und Einkaufsmöglichkeiten bis 23 Uhr geboten. Die Firma Kunstlicht wird den Bebelplatz, die Elfbuchenstraße und die Friedrich-Ebert-Straße bis zur Annastraße in ein farbenfrohes Lichtspiel tauchen. Viele Aktionen in den beteiligten Geschäften und Straßenmusik sorgen für buntes und lebendiges Treiben rund um den Bebelplatz.

Musik und Aktionen bei freiem Eintritt

Dark Vatter unplugged 

Um 20 und 21 Uhr spielt der Kasseler Mundart-Rocker Dark Vatter in der Buchhandlung am Bebelplatz auch mal sanfte Töne. Kasselänerisch und unplugged.

Höhenrausch – Theater auf Stelzen 

Die drei Akteure des Theaters Höhenrausch kommen aus den Bereichen Theater, Feuerartistik, Zirkus, Performance und Tanz und arbeiten schon viele Jahre zusammen. Drei Figuren in fantasievollen, illuminierten Kostümen bewegen sich auf Stelzen durch die Straßen. Das Spiel mit Licht und Schatten erzeugt magische Momente.

Sie spielen auch zu zweit mit hochwertigen LED-Hula-Hoops mit verschiedenen Farbprogrammen. Während des Spiels mit den Reifen entstehen dabei hypnotische Farbspiele und Muster, die verzaubern.

Blech und Schwefel 

Seit 25 Jahren gibt es die Kasseler Brassband Blech und Schwefel, ohne Leitung und Vorstand, zusammengehalten nur durch den Spaß an der Musik. Mit ihrer Musik verbreiten sie gute Laune und unterstützen Gruppen und Projekte, die sich gegen Ausgrenzung und Zerstörung und für ein respektvolles Miteinander einsetzen.

Download

PDF der Sonderseiten Vorderer Westen

Blech und Schwefel spielt nicht nur auf Straßen, Plätzen, Burgen und Festen in und um Kassel. Die Brassband bereist auch regelmäßig europäische Nachbarländer und knüpft Kontakte zu anderen Fanfaren, Kapellen und Bands.

Blasorchester mik – Musikzentrum im Kutscherhaus 

Von der Flöte bis zur Tuba vereinen sich im Blasorchester des mik (Musikzentrum im Kutscherhaus) unter der Leitung von Berthold Althoff, derzeit 30 Musikanten, die moderne Musik für diese große „Wind“-Besetzung mögen.

Saxophonensemble mik – Musikzentrum im Kutscherhaus

Unter der Leitung von Peter Zinngrebe spielen die Schülerinnen und Schüler des Blasensembles.

Allan Poteon – The Panman 

Steeldrums/Steelpans mit Allan Poteon und Yuki Tsutsui und einem Überraschungsgast. Geboren in Trinidad/Tobago trommelt Allan Poteon seit er fünf Jahre alt ist. Er lebt seit 1996 in Deutschland und unterrichtet Steelpan und gibt Konzerte mit diversen Ensembles.

Basti Hamel 

Seit 2008 steht oder spielt Basti Hamel nun schon allein mit seiner Gitarre und singt über die Irrungen und Wirrungen des alltäglichen Lebens. Mal mit gekonnt verzwickten Texten, die zum Nachdenken anregen und mal trägt er sein Herz auf der Zunge und spricht die Dinge aus, wie sie sind.

Street Blues Trio 

Angelika Reckwardt (acc.), Franz Jäger (sopr. sax) und Jonas Kauppert (git.) spielen Lieder, die sie mögen und die eigentlich alle kennen aus den Bereichen Jazz, Blues und Pop. Von Autum Leaves über Georgia on my Mind und französische Musettes bis hin zu den Beatles. In der Besetzung Akkordeon, Sopran Saxophon und Gitarre werden die Lieder neu interpretiert, mit Improvisationen gewürzt und bringen Wärme in die kalte Jahreszeit. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.