Rabiater Radfahrer griff 74-Jährigen an

Kassel. Die Polizei sucht einen rabiaten Radfahrer: Ein 74-jähriger Mann aus Kassel ist am Samstagabend bei einer Auseinandersetzung mit einem Radfahrer auf der Oberen Königsstraße schwer verletzt worden.

Der Senior musste mit einer Platzwunde am Hinterkopf vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war der 74-Jährige gegen 18.30 Uhr vom Königsplatz in Richtung Rathaus unterwegs, als ihm ein Radfahrer entgegen kam und ihn im Vorbeifahren anrempelte. Da der Radfahrer weitergefahren sei, ohne sich nach den möglichen Folgen des Zusammenstoßes zu erkundigen, rief der Kasseler hinter ihm her, er solle zurückkommen.

Das habe der etwa 25 bis 30 Jahre alte Radfahrer auch getan. Er sei vom Rad gestiegen und habe dem Senior mit beiden Händen gegen die Brust gedrückt. Der sei daraufhin gestürzt und habe sich dabei erheblich verletzt.

Zeugen hätten den Radfahrer zunächst noch festgehalten. Dieser habe sich dann aber losreißen können und sei mit seinem Fahrrad Richtung Königsplatz geflüchtet.

Der etwa 25-30 Jahre alte Radfahrer soll kurze, dunkle Haare haben und war dunkel gekleidet. Wie der 74-Jährige gegenüber den Polizeibeamten erklärte, habe der Täter ein südländisches Aussehen gehabt, aber akzentfreies Deutsch gesprochen.

Die Polizei sucht jetzt nach den Zeugen des Vorfalls, die den jungen Radfahrer auch kurz festgehalten hatten und bittet sie, sich zu melden. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren die Passanten bereits weitergegangen. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.