Auto erfasst 34-Jährigen

Unfall in Kassel: Auto erfasst Radfahrer – Mann schwer verletzt

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.

In Kassel ereignete sich ein schwerer Unfall – ein Auto und ein Fahrrad kollidieren. Dabei zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu.

Kassel – Ein Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw passierte am Montag (28.06.2021) gegen 6.10 Uhr auf der Auestadion-Kreuzung. Nach ersten Ermittlungen der Polizei steht der 34-jährige Zweiradfahrer unter Verdacht, in der Höhe des Schuhcenters in Richtung des Vorplatzes der Eissporthalle bei Rot über die Ampel gefahren zu sein. Der 34-Jährige aus Kassel wurde dabei offenbar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, heißt es im Polizeibericht.

Der Citroën C1 eines 63-Jährigen aus Niestetal hatte den 34-Jährigen frontal erfasst. Der Frontbereich des Autos und die Windschutzscheibe waren bei dem Unfall stark beschädigt worden. Auch an dem Herrenrad ist nach Einschätzung der eingesetzten Polizisten ein Totalschaden entstanden. (ius)

In der Region Kassel kommt es immer wieder zu Unfällen. Zwei Autos prallen frontal zusammen. Ein Mann wird tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.