29-Jähriger nahm Polizei die Vorfahrt

Mit 25 Gramm Haschisch im Gepäck: Radfahrer fuhr berauscht über Rot

Kassel. Ein 29-jähriger Radfahrer fuhr offenbar im Drogenrausch am Montagabend am Holländischen Platz über eine rote Ampel. Dabei wurde er von der Polizei beobachtet, die anschließend bei ihm 25 Gramm Haschisch sicherstellte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner haben die Beamten des Innenstadtreviers nicht schlecht gestaunt, als sie mit ihrem Funkwagen um 21.15 Uhr bei grüner Ampel losfahren wollten, ein Fahrradfahrer aber ihre Fahrt stoppte, der die Kreuzung trotz für ihn rot zeigender Signale querte.

Die Funkstreife stand auf dem Linksabbieger der Unteren Königsstraße zur Wolfhager Straße. Als die Ampel grün schaltete fuhr der Streifenwagen an, stoppte aber sofort, als von links aus der Wolfhager Straße der 29-Jährige mit seinem Fahrrad in Richtung Katzensprung raste. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und hielten den Radler auf der Kurt-Wolters-Straße an. Am Verhalten des Mannes hätten die Beamten schnell erkannt, dass er offenbar Betäubungsmittel konsumiert hatte.

„Konnte nicht bremsen“

Der 29-Jährige räumte dies auch ein. Zu dem Verkehrsverstoß befragt, äußerte der 29-Jährige: „Ich war so schnell, ich konnte nicht mehr bremsen, ohne die Kontrolle über mein Fahrrad zu verlieren“. Außerdem wollte er zu einer Verabredung nicht zu spät sein.

Bei der Durchsuchung seines Rucksacks hätten die Beamten 25 Gramm Haschisch entdeckt. Der 29-Jährige musste die Streife, statt pünktlich zur Verabredung zu erscheinen, mit zur Dienststelle begleiten. „Ein Drogenvortest bestätigte die Aussage des 29-Jährigen und den Verdacht der Beamten, dass der 29-Jährige vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert hatte“, sagt Werner.

Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des illegalen Besitzes von Betäubungsmittel ermittelt. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.