Fahrerflucht

Radfahrer in Kassel nach Unfall schwer verletzt - Polizei sucht flüchtigen dunklen Golf

Ein Radfahrer ist am Dienstagmorgen auf der Leipziger Straße in Kassel gegen einen Ampelmast gefahren und dabei schwer verletzt worden, teilt die Polizei mit. Der Rettungsdienst brachte den 45-jährigen Helsaer mit mehreren Knochenbrüchen in ein Kasseler Krankenhaus.

Kassel – Streifenbeamten sind auf den am Boden liegenden Mann gegen 6 Uhr aufmerksam gemacht worden. Wie sich herausstellte, war der Mann mit seinem schwarzen Mountainbike von Kaufungen kommend unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur WK-Tankstelle soll ein Auto ihn überholt haben und dann nach rechts auf das Tankstellengelände abgebogen sein. Der Radfahrer habe stark abbremsen müssen, sei ins Schleudern geraten und dann auf den Mast geprallt. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro an Rad und Mast.

Der Autofahrer soll auf dem Tankstellengelände angehalten, anschließend aber weitergefahren sein. Er wird als Anfang 30-jährig, blond und Brille tragend beschrieben. Er fuhr vermutlich einen dunklen VW Golf.

Hinweise unter 0561 / 9100

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.