35-Jähriger konnte Kind nicht ausweichen

Radler prallte mit Kind zusammen: Danach schlug der Vater zu

Kassel. Einen Schlag ins Gesicht hat ein 35-jähriger Radfahrer am Montag in Kassel von einem aufgebrachten Vater bekommen. Dabei sei der Mann so schwer verletzt worden, dass er wenig später zusammenbrach, teilte Polizeisprecher Torsten Werner mit.

Gegen 18.30 Uhr war der Radfahrer auf der Kölnischen Straße unterwegs. Zwischen zwei Autos sei plötzlich ein Sechsjähriger hervorgelaufen. Einen Zusammenstoß habe der Radfahrer nicht verhindern können. Beide stürzten und verletzten sich leicht.

Daraufhin habe sich der Radfahrer um den Jungen gekümmert und ihn nach Hause bringen wollen. Die Adresse war nur wenige Meter vom Unfallort entfernt.

Im Hausflur trafen beide den 47-jährigen Vater. Als der Radfahrer den Unfall schilderte, habe der Vater ohne Vorwarnung zugeschlagen. Dem 35-Jährigen sei es gelungen, zu flüchten und einen Notruf abzusetzen. Auf dem Gehweg vor dem Haus sei er dann zusammengebrochen. Mit Verdacht auf Schock und Kieferprellung brachten ihn Rettungskräfte ins Krankenhaus.

Den Vater nahmen Polizisten wenig später im Rot-Kreuz-Krankenhaus fest, wo er seinen Sohn behandeln lassen wollte. Polizeilich sei der 47-Jährige bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten, sagte Werner. Nun müsse er sich wegen einer weiteren Körperverletzung verantworten. (clm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.