35 Radfahrer traten in Pedale: Kein neuer Weltrekord

+
Weltrekordversuch: Janette Panchyrz (von links) und Centermanager Alexandru Gavriliu beobachteten Teilnehmer Michael Krauskopf.

Kassel. So ganz zufrieden war Michael Krauskopf aus Kassel mit seiner Leistung nicht, nachdem er am Samstag von dem Spinning-Rad im Einkaufszentrum Dez in Niederzwehren abgestiegen war.

Dabei hatte er schon ganz schön in die Pedale getreten. 1000 Meter hatte der 49-Jährige in einer Minute auf dem Standfahrrad zurückgelegt. Um noch schneller zu sein, dazu brauche ich schöne Technomusik“, sagt Krauskopf.

Einen Weltrekord hat er damit jedenfalls nicht erzielt. Den hat der Spanier Miguel Angel Castro im Jahr 2009 aufgestellt, indem er 2040 Meter in einer Minute auf einem Spinning-Rad zurücklegte. Das Einkaufszentrum hatte seine Kunden dazu aufgerufen, diesen Weltrekord zu knacken. Dafür war alles nach den Vorgaben des Guinness-Weltrekords aufgebaut worden. „Wir haben geeichte Stoppuhren, ein geeichtes Rad und drei Kameras, die die Weltrekordversuche aufzeichnen“, sagte Centermanager Alexandru Gavriliu.

Er hatte diesen Rekord ausgesucht, weil jeder dabei mitmachen könne. „Das ist nicht nur was für Spitzensportler“, sagte Gavriliu, der allerdings wusste, dass die gestellte Aufgabe nicht ganz einfach ist. Letztlich trauten sich 35 Kunden aufs Rad und stellten ihre Sportlichkeit unter Beweis. Die meisten theoretischen Meter legte dabei Frank Wenzel aus Kassel zurück: 1200 Meter schaffte er in einer Minute.

Damit stellte er zwar keinen neuen Weltrekord auf, gewann aber als Bester in Kassel ein Fahrradnavigationsgerät, Das will Wenzel, ein begeisterter Mountainbikefahrer, demnächst bei einem Rennen ausprobieren.

Der Weltrekordversuch und eine Radtour am Sonntag waren der Abschluss einer großen Fahrradausstellung im Dez. 200 Menschen nahmen gestern an einer „Tour de Natur“ teil und radelten gemeinsam 25 Kilometer. Damit möchte man auch zeigen, so Gavriliu, was für wunderbare Radstrecken den Menschen in und um Kassel zur Verfügung stehen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.