Radtour für guten Zweck

+
Fahrerfeld der Tour der Hoffnung: Jedes Jahr radeln zahlreiche Prominente aus Sport, Politik und Kultur mit.

Die „Tour der Hoffnung“ führt vom 14. bis 18. August auf insgesamt rund 340 Kilometern durch Niedersachsen und Hessen.

 Etwa 185 gleichgesinnte Menschen, darunter zahlreiche Prominente, steigen aufs Fahrrad und radeln los, um Spenden für krebs- und leukämiekranke Kinder und Jugendliche zu sammeln. Schirmherrin der diesjährigen Tour ist die Olympiasiegerin und neunfache Weltmeisterin im Biathlon, Petra Behle

Prolog am 14. August

Die Tour beginnt am 14. August mit einem Prolog in Gießen und führt an den folgenden Tagen über Routen in Niedersachsen und Hessen und legt dabei jeweils Stopps entlang der Strecken ein. Der Start erfolgt am 15. August in Fulda mit dem Tagesziel Melsungen, am 16. August fahren die Teilnehmer von Northeim bis nach Kassel und zum Abschluss, am 17. August, von Hofgeismar nach Bad Wildungen. Die Radler werden von Ministern, Bürgermeistern und Firmenvertretern empfangen, die ihren Spendenbeitrag für die „Tour der Hoffnung“ 2013 überreichen.

Fest auf dem Königsplatz

Die dritte Etappe endet am 16. August auf dem Kasseler Königsplatz. Oberbürgermeister Bertram Hilgen, der sich von Hann. Münden aus selbst dem Fahrrad-Tross anschließt, wird im Zielbereich die Aktiven und Gäste offiziell begrüßen und den Tour-Organisatoren den Spendenscheck der Stadt Kassel übergeben.

Bevor die Fahrer gegen 17.30 Uhr in Kassels Innenstadt von den Bürgern willkommen geheißen werden, lädt ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Bühnenshow, Interviews und Informationsständen ab 14 Uhr zum Verweilen ein.

Herr Müller mit seiner Gitarre, das Spielmobil „Rote Rübe“, die Kindertanzgruppe der TSG Lohfelden, das Orchester vom FSK Lohfelden sowie die Klinikclowns des Klinikum Kassel und viele andere sorgen für Stimmung und Unterhaltung.

Am Stand der Gesundheit Nordhessen Holding AG steht von 14 bis 17 Uhr ein Gipser bereit, der für die Kinder Unterarmgipse in verschiedenen Farben anlegt, die im Anschluss mit nach Hause genommen werden können. Physiotherapeut Thomas Tobolik aus Vellmar lädt von 14 bis 19 Uhr für einen Spendenbetrag von 5 Euro zugunsten der „Tour der Hoffnung“ zur Massage ein. Am Stand der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Klinikum Kassel präsentiert eine Musiktherapeutin verschiedene Instrumente und lädt zum Ausprobieren ein.

Download

pdf der Sonderseite 30. Tour der Hoffnung

Am Stand der Holzhauer-Stiftung für krebskranke Kinder und der Elterninitiative „Verein für krebskranke Kinder Kassel e.V.“ werden Obst und Gummibärchen verteilt. Zudem startet eine Ballonaktion: Für einen Euro kann man seinen Ballon in die Luft steigen lassen – der Absender des am weitesten entfernt gefundenen Ballons darf sich auf den Hauptpreis, ein Tandem, freuen. (nh)

Weitere Informationen:

www.tour-der-hoffnung.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.