Räuber erbeuteten zwei Euro: 24-Jähriger an der Weserspitze überfallen

Wesertor. Ein 24-Jähriger aus Kassel ist in der Nacht zum Mittwoch auf dem Mittelring an der Weserspitze Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Die drei Täter im Alter zwischen 16 und 18 Jahren raubten zwei Euro.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch alarmierte der 24-Jährige die Polizei und erklärte, er sei gegen 23.30 Uhr auf der Mönchebergstraße in Richtung Ihringshäuser Straße unterwegs gewesen. Im Kreuzungsbereich Mittelring/ Mönchebergstraße habe sich ein junger Mann vor ihm aufgebaut und mit osteuropäischem Akzent aufgefordert, sofort stehen zu bleiben. Dann habe er ihm Schläge angedroht, wenn er sein Geld nicht rausrücken würde.

Der 24-Jährige entgegnete, dass er kein Geld dabei habe. Um das zu beweisen, habe er sein Portemonnaie geöffnet, in dem sich lediglich zwei Euro befunden hätten. In diesem Moment seien zwei weitere junge Männer gekommen und hätten sich hinter ihn gestellt. Diese beiden seien vermummt gewesen. Alle drei seien dann mit den erbeuteten Münzen in Richtung Ysenburgstraße entkommen. Der 24-Jährige blieb unverletzt.

Der Haupttäter, der ihn angesprochen und Schläge angedroht hatte, sei mit etwa 1,60 Meter der Kleinste der Gruppe gewesen, so der Überfallene später gegenüber der Polizei. Alle drei Täter seien seiner Einschätzung nach etwa 16 bis 18 Jahre alt. Der Haupttäter war schlank, während einer der vermummten Begleiter eine dickliche Gestalt gehabt habe. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.