Räuber lockte mit Bier und schlug zu

Kassel. Raub im Trinkermilieu: Unter dem Vorwand, in einem großen Abfallcontainer Bierflaschen entdeckt zu haben, lockte ein 25-jähriger Mann aus Kassel am frühen Freitagmorgen gegen 1 Uhr einen 47 Jahre alten Mann aus Marburg/Lahn auf dem Skaterplatz in der Unteren Karlsstraße.

Als der Marburger sich auf der Sucht nach dem versprochenen Bier in den Container beugte, habe ihm der Tatverdächtige einen Schlag mit der Klappe des Metallbehälters versetzt, der den 47-Jährigen am Kopf traf, heißt es in der Polizeimeldung. Dadurch stürzte der Angegriffene und wurde laut Polizei mit weiteren Schlägen traktiert. Dabei wurde er im Gesicht verletzt und musste später im Krankenhaus versorgt werden.

Der Angreifer flüchtete mit dem Rucksack seines Opfers, wurde aber durch die nächtliche Fahndung um 4.20 Uhr von einem Streifenteam des Polizeireviers Mitte an seinem Schlafplatz an der Schönen Aussicht entdeckt und vorläufig festgenommen. Der Rucksack wurde samt Inhalt sichergestellt.

Der dringend Tatverdächtige wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Die AG Raub der Kasseler Kripo ermittelt gegen ihn wegen Verdachts des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.