Versuchter Überfall auf 37-jährige Männer

Räuber mit Masken drohten mit Waffe

+
Gesichter waren verdeckt: Beide Räuber trugen Vendettamasken.

Kassel. Die Polizei sucht nach zwei Räubern, die versucht haben, in der Nacht zum Freitag zwei 37-jährige Männer aus Kassel zu überfallen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wolf verließen die beiden Männer gegen 4.15 Uhr ein Mehrfamilienhaus an der Schützenstraße, das sich hinter einem großen Einkaufsmarkt befindet.

Als sie einige Meter in Richtung Ysenburgstraße zurückgelegt hatten, traten ihnen plötzlich zwei Männer entgegen und forderten die Herausgabe von Geld und Handys. Einer der Täter drohte dabei mit einer Schusswaffe, die nicht näher beschrieben werden konnte. Beide Täter hatten während der Tat ihre Gesichter mit „Vendettamasken“ verdeckt. Dabei handelt es sich um weiße Masken mit aufgemalten Augenbrauen und Oberlippen- und Kinnbart.

Bei dem Gerangel zwischen Tätern und Opfern zog sich einer der Geschädigten eine etwa vier Zentimeter lange Wunde am Ohr zu, die später im Krankenhaus genäht werden musste. Die beiden maskierten Täter flüchteten ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Opfer liefen zu einer nahegelegenen Tankstelle an der Ysenburgstraße und verständigten die Polizei. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

Beschreibung der beiden Täter: Beide sind etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und dunkel gekleidet. Beide trugen bei der Tat Vendettamasken.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.