Überfall am Wesertor

Räuber mit E-Mountainbiker reißt Fußgänger Rucksack von der Schulter

+

Überfall am Wesertor: Ein bislang unbekannter Fahrer eines E-Mountainbikes hat am Mittwochabend einem Fußgänger den Rucksack geraubt. Das Opfer ist dabei zu Boden gestürzt, blieb aber nach erster eigener Einschätzung unverletzt.

Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Ereignet hat sich der Raub nach Angaben des 33-jährigen Opfers aus Kassel in der Grünanlage an der Kurt-Wolter-Straße, zwischen Artilleriestraße und Weserstraße. Der Fußgänger war dort gegen 19.30 Uhr in Richtung Weserstraße unterwegs, als ihm der von hinten kommende Fahrradfahrer plötzlich den über der Schulter getragenen Rucksack entriss.

Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Weserstraße. Bei dem Raubgut handelt es sich um einen türkis-blauen Rucksack, in dem sich ein schwarzes Portemonnaie mit gelben Streifen mitsamt Bargeld und Ausweispapieren sowie weitere persönliche Gegenständen befanden.

Täterbeschreibung: Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann mit dicklicher Statur und dunkler Haut gehandelt haben. Der Mann soll nackenlange, gelockte schwarze Haare gehabt haben.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Basecap, einem langärmligen rot-weiß-gestreiften Oberteil, einer Bluejeans und Sneakers. Er soll ein schwarz-graues E-Mountainbike neueren Modells gefahren haben.

Hinweise: Polizei in Kassel, Telefon 05 61 / 91 00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.