Zeugen gesucht

Räuber reißen in Kassel Opfer Goldkette vom Hals

Blaulicht (Symbolbild)
+
Zwei Männer haben einen 60-Jährigen in einem Treppenhaus in der Kasseler Innenstadt ausgeraubt.

Ein 60-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag um 17.05 Uhr im Treppenhaus eines Mehrparteienhauses in der Brüderstraße/Ecke Marställer Platz (Mitte) in Kassel ausgeraubt worden.

Kassel - Die Räuber hätten ihn mit Pfefferspray attackiert und anschließend seine Goldkette vom Hals gerissen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter.

Der 60-Jährige aus Kassel schilderte den Polizisten, dass er kurz nach Betreten des Hauses in dem Treppenhaus von hinten angesprochen worden sei. Als er sich umdrehte, sprühte ihm einer der beiden Täter völlig unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht, sodass er nichts mehr sehen konnte. Danach wurde er am Kragen seines T-Shirts gepackt. Nachdem er sich gewehrt und laut geschrien habe, seien die Täter aus dem Haus geflüchtet.

Wie das Opfer später bemerkte, so die Polizeisprecherin, hatten die Unbekannten ihm seine Goldkette vom Hals gerissen. Zudem äußerte der Mann die Vermutung, dass die Täter ihm möglicherweise zuvor auf seinem fußläufigen Weg vom Königsplatz gefolgt sein könnten.

Von dem Räuber, der das Pfefferspray eingesetzt hatte, liegt folgende Beschreibung vor: 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, leicht gebräunte Haut, dunkle Haare, südländisches Erscheinungsbild. Sein Komplize soll ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben, kann aber ansonsten nicht näher beschrieben werden.  Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.