Täter bedrohte Kassiererin mit Pistole

Räuber überfiel Lidl-Markt

Kassel. Kurz vor Ladenschluss hat am Dienstag ein Räuber im Lidl-Markt an der Hafenstraße zugeschlagen: Der Täter wartete nach Angaben der Polizei, bis er gegen 21 Uhr der letzte Kunde war, und ging zur Kasse. Er tat so, als wolle er einige Süßigkeiten bezahlen, bedrohte dann aber die 42-jährige Kassiererin mit einer Pistole, als sich die Geldschublade der Kasse automatisch öffnete.

Der Räuber steckte zunächst die Süßigkeiten ein und ließ sich dann von der 42-Jährigen das Scheingeld in eine mitgebrachte Tchibo-Tüte stecken, berichtet Polizeisprecher Dirk Bartoldus. Dann flüchtete der Mann zu Fuß über den Parkplatz in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. (rud)

Täterbeschreibung: etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, stabile Figur, rundes Gesicht, helle Hautfarbe, bekleidet mit einer orange-weißen Jacke und beigefarbenem Käppi. Er sprach mit russischem Akzent.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.