1. Startseite
  2. Kassel

Überfall in Kassel: Räuber stechen 33-Jährigen in den Rücken

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Die Tür eines Polizeiwagens. (Symbolbild)
Ein 33-jähriger Mann ist am Samstagabend bei einem Überfall in Kassel am Rücken verletzt worden. © Fotostand/Gelhot/imago

In Kassel wird ein 33-jähriger Mann Opfer eines Raubs. Die Angreifer verletzen ihn dabei am Rücken.

Kassel – Ein 33-jähriger Mann, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, ist am Samstagabend (1. Oktober) gegen 21.40 Uhr in der Mauerstraße im Bereich der Treppe zum Lutherplatz (Kassel) von drei Unbekannten überfallen und beraubt worden.

Dabei habe ein Täter dem Opfer mit einem spitzen Gegenstand eine Stichverletzung am Rücken zugefügt, weshalb der 33-Jährige von Rettungskräften versorgt und später im Krankenhaus behandelt werden musste, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Lebensgefahr bestand für den Mann nach Einschätzung der Ärzte allerdings nicht.

Raub in Kassel: Mann wird Geldbörse und Handy entwendet

Der 33-Jährige habe gegenüber der Polizei angegeben, dass ihm die Täter sein Handy und die Geldbörse samt Geld geraubt hätten. Eine Beschreibung der Räuber konnte der Mann nicht abgeben. Wohin das Trio flüchtete, ist derzeit ebenfalls nicht bekannt.

Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 bitten nun um Hinweise von Zeugen. Wer den Raub möglicherweise beobachtet hat und Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (use)

In Kassel wurden zuletzt zwei Räuber für ihre Taten verurteilt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion