Räubertrio bedroht Minicar-Fahrer mit Pistole

Rothenditmold. Ein Minicar-Fahrer ist in der Nacht zum Freitag auf der Witzenhäuser Straße in Rothenditmold überfallen worden. Mit einer Pistole bedrohten die Täter den Mann und forderten Geld.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange hatten drei Männer gegen 23.10 Uhr ein Minicar bestellt, um im Bereich der Haltestelle Witzenhäuser Straße abgeholt zu werden.

70 Euro geraubt

Nachdem der Mietwagen eingetroffen war, stiegen die drei Männer in das Fahrzeug und baten darum, in die Heckershäuser Straße gebracht zu werden. Bereits nach kurzer Fahrtstrecke habe der Mann, der auf dem Beifahrersitz saß, einen Revolver auf den 25-jährigen Fahrer aus Kassel gerichtet und Geld verlangt. Zeitgleich habe das Opfer eine Pistolenmündung, die ihm offensichtlich durch den hinter ihm sitzenden Mann an den Hinterkopf gehalten wurde, gespürt. Obwohl der Fahrer den Tätern sein gesamtes Geld in Höhe von etwa 70 Euro gab, habe ihm einer der Männer die Geldbörse entrissen, in der sich noch persönliche Dokumente wie Führerschein, Personalausweis und Personenbeförderungsschein befanden. Anschließend flüchteten die drei Räuber in den Seiteneingang des Hauptfriedhofs.

Beschreibung: Der Täter auf dem Beifahrersitz ist vermutlich türkischer Herkunft, er trug einen dunklen Kapuzen-Pullover und hatte einen Schal vor der unteren Gesichtshälfte, er hat markante Augen. Ein weiterer Täter soll dunkelhäutig sein und eine helle Jacke getragen haben. Von dem dritten Täter auf der Rückbank gibt es keine Beschreibung. Alle drei Räuber sollen etwa 22 bis 28 Jahre alt gewesen sein.

Hinweise auf die Täter an das Polizeipräsidium in Kassel unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.