Ramsauer lobt Konrad: Minister informiert sich über Radverleihsystem

Kassel. Seit knapp drei Wochen ist das Fahrrad-Verleihsystem Konrad in Kassel am Start. Seitdem haben sich bereits 3000 Nutzer registriert. Diese Zahl nannte Kassels Baudezernent Christof Nolda (Grüne) beim Pressetermin mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU).

Das sei ein imposanter Auftakt, zu dem man nur gratulieren könne, sagte der Minister, der mit seinen Länderkollegen in Kassel tagte.

Mehr zum Thema Konrad lesen Sie im Regiowiki

1,5 Mio. Euro hat der Bund in das Modellprojekt gesteckt. Kassel ist eine von bundesweit sechs Kommunen, in denen innovative öffentliche Verleihsysteme getestet werden. Die Förderung läuft zum Jahresende aus.

Nach einer Reihe von Pannen und Verzögerungen ging Konrad erheblich später als ursprünglich geplant in Betrieb. Über die vereinbarte Förderung hinaus wird sich der Bund nicht engagieren. „Das haben wir auch nicht erwartet“, sagte Christof Nolda.

Er bekräftigteam Donnerstag, dass er sich für den weiteren Betrieb von Konrad einsetzen werde. Das Verleihsystem mit 500 Fahrrädern an 50 Standorten in der Stadt solle Bestandteil des öffentlichen Nahverkehrs werden. Schon jetzt zeige sich an den Universitätsstandorten im Stadtgebiet, dass Konrad überaus rege genutzt werde. Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) will nach Angaben von Geschäftsführer Wolfgang Dippel prüfen, ob an den größeren Bahnhöfen im Kasseler Umland ebenfalls Fahrräder zum Ausleihen angeboten werden.

Video aus dem Archiv

Verkehrsminister Ramsauer, der zuletzt mit seiner Warnung vor Kampfradlern für Schlagzeilen gesorgt hatte, nutzte das Treffen in Kassel zu freundlicheren Worten über das Verkehrsmittel Fahrrad. Das könne dazu beitragen, die Innenstädte zu entlasten. Sein Appell an die Radler: „Fahren Sie immer mit Helm und befolgen Sie die Verkehrsregeln.“ Eine gesetzliche Helmpflicht wolle er nicht einführen. „Ich appelliere an die Vernunft, man muss nicht alles mit Gesetzen regeln“, sagte er.

Eine Ehrenrunde mit Konrad vor der Stadthalle wollte Ramsauer nicht drehen. Die Zeit drängte. Aber vielleicht holt er das ja zur documenta nach. www.konrad-kassel.de

Rubriklistenbild: © Fischer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.