Mit über Tempo 200 erwischt

26-jährige Raserin auf A7 gestoppt

Kassel. Eine viel zu schnelle Autofahrerin ist von der Polizei am Sonntag gestoppt worden. Die 25-Jährige hat laut Polizeisprecher Jürgen Wolf mehrfach die zulässige Geschwindigkeit überschritten und den Sicherheitsabstand deutlich unterschritten.

Die Fahrerin sei den Beamten gegen 22.30 Uhr bereits auf der Dresdener Straße in Kassel aufgefallen, wo sie mit ihrem Mercedes stadtauswärts unterwegs war. Kurz hinter dem Ortsausgang sei sie deutlich zu schnell gefahren, sodass die Beamten nach Abzug der Toleranz eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 33 km/h feststellten. Anschließend wechselte sie auf die A 7 in Richtung Norden, wo sie mit über Tempo 130 den erforderlichen Mindestabstand deutlich unterschritt. Im weiteren Verlauf ignorierte sie mindestens drei Verkehrszeichen, die eine maximale Geschwindigkeit von 120 km/h erlauben und fuhr über mehrere Kilometer mit knapp 200 km/h über die Autobahn. Abzüglich der Toleranz ermittelten die Beamten hierbei eine Überschreitung von 77 km/h. Letztendlich konnten die Beamten die Fahrerin stoppen.

Fasst man alle Verstöße zusammen, könnte die junge Raserin aus Kassel theoretisch mit vier Punkten in Flensburg, einem Bußgeld von 990 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Die Bußgeldstelle muss nun über die tatsächliche Sanktionierung entscheiden. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.