Raub am Rondell: Junger Mann verletzt

Kassel. Zwei unbekannte Täter haben am Freitagabend Fußgänger in der Nähe des Rondells an der Fulda überfallen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten die Täter gegen 21.10 Uhr am Renthof/Karl-Branner-Brücke einen jungen Mann und seine Begleiterin mit Gewalt zur Herausgabe von Geld aufgefordert.

Dabei verletzten sie den jungen Mann mit einem Schlagring oder einer anderen Waffe. Er wurde im Kasseler Klinikum behandelt. Wie viel die Räuber erbeuteten, konnte die Polizei gestern Abend noch nicht sagen.

Die Täter, vermutlich zwei junge Männer, flüchteten nach dem Überfall. Sie werden wie folgt beschrieben: Der eine etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dunkelhäutig, kurze dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer Adidas-Jacke mit Goldemblem und rotem Pullover. Der andere etwa 17 bis 20 Jahre, 1,75 Meter groß, südländisches Aussehen. (rud)

Die Polizei bittet um Hinweise: Tel.  0561/9100  .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.