24-Jähriger muss sich verantworten

Vortäuschung einer Straftat: Raub am Wesertor war erfunden

Kassel. Der Überfall an der Weserstraße, bei dem einem 24-Jährigen am Mittwoch angeblich mehrere hundert Euro geraubt wurden, war erstunken und erlogen. Zu diesem Ergebnis kommen die Ermitler der Kasseler Kriminalpolizei nach mehreren Vernehmungen des vermeintlichen Opfers und flankierenden Ermittlungen.

Der 24-Jährige hatte sich am Mittwochnachmittag per Notruf bei der Polizei gemeldet und schilderte in vielen Details den Überfall auf der Weserstraße, kurz nachdem er Geld an einem Automaten abgehoben hatte. Auch seine Verfolgungjagd und die Täterbeschreibung hatten laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch einige Facetten zu bieten.

Der 24-Jährige muss sich jetzt wegen Vortäuschung einer Straftat und falscher Verdächtigung verantworten. Denn als ihm bei der Polizei die Bilder von einschlägig Verdächtigen vorgelegt wurden, beschuldigte er obendrein einen Mann als Täter. Warum der 24-Jährige die Lügengeschichte auftischte, ist laut Polizei noch unklar. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.