Königsplatz: Raubopfer getreten und geschlagen

Kassel. Ein 24-jähriger Mann aus Kassel wurde am Donnerstagabend zwischen 22.05 und 22.10 Uhr auf dem Königsplatz von zwei Männern geschlagen, getreten und beraubt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hielt sich das Opfer an der Straßenbahnhaltestelle am Königsplatz auf. Der Mann habe an der Haltestelle in Fahrtrichtung Stern auf einer Bank gesessen und telefoniert. Aus seinen Augenwinkeln habe er zwei Männer wahrgenommen, die auf ihn zukamen.

Einer der beiden forderte von ihm sein Handy, das der 24-Jährige in seine Hosentasche gesteckt hatte. Der Täter habe dann unvermittelt mehrfach gegen seinen Kopf getreten. Seine Hände hatte das Opfer dabei schützend vor das Gesicht gehalten. Dabei habe der 24-Jährige kurzzeitig die Orientierung verloren. Die Täter raubten ihm seine Casio Uhr mit silbernem Armband und verschwanden.

Das Opfer konnte die Täter nicht näher beschreiben. Es vermutet, dass es sich um Deutsche gehandelt hatte. Nach Angaben des 24-Jährigen sollen sich noch einige Personen auf dem Königsplatz aufgehalten haben, die möglicherweise Zeugen der Tat wurden. Der Haltebereich ist zudem videoüberwacht. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.