Täter flüchtete mit Beute

Raubüberfall auf Esso-Tankstelle an der Ysenburgstraße

Kassel. Ein Unbekannter hat in der Nacht zum heutigen Samstag die Esso-Tankstelle an der Kasseler Ysenburgstraße überfallen. Anschließend flüchtete der Täter unerkannt. 

Lesen Sie auch

- Vier Tankstellenüberfälle: Ein Täter?

- Versuchter Überfall auf Tankstelle: Räuber flüchteten ohne Beute

- Polizei fasst Kasseler Tankstellen-Räuber

Laut Polizei hatte ein Mann gegen 1.45 Uhr den Verkaufsraum betreten und sich dort umgesehen. Anschließend trat er an den Kassentresen und bedrohte den 29-jährigen Kassierer mit einem 20 Zentimeter langen Brotmesser mit wellenartiger Klinge. Er forderte ihn auf die Kasse zu öffnen. Nachdem der Kassierer dies getan hatte, nahm sich der Täter laut Polizei Geld. Anschließend verließ er den Verkaufsraum und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Hafenbrücke.

Der Täter wird so beschrieben: Etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, 20 bis 25 Jahr alt, normale Statur, große Nase, bekleidet mit schwarzer Bomberjacke, grauer Jogginghose, weißer Schildwollmütze und schwarzem Halstuch.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Tankstelle gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können: Telefon 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.