Mitten in der Stadt

10-Jährige mit Pistole bedroht - Polizei hat neue Hinweise

In Kasse ereignet sich ein Raubüberfall, bei dem zwei Kinder in einer Unterführung bedroht werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
+
Raubüberfall auf Kinder in Unterführung - Zeugen gesucht

In Kassel ereignet sich ein Überfall, bei dem zwei Kinder in einer Unterführung bedroht werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

  • Überfall in Kassel
  • Zwei Kinder werden mit einer Schusswaffe bedroht
  • Die Polizei hat neue Hinweise auf den Täter

Update vom Mittwoch, 01.07.2020, 14.57 Uhr: Der Vorfall ist an Niedertracht kaum zu überbieten: Ein Unbekannter hat zwei zehn Jahre alte Knirpse mit einer Waffe bedroht. Die Polizei Kassel wendet sich nun erneut an die Bevölkerung, um den Räuber zu schnappen.

Was war geschehen: In einer Unterführung in Kassel-Bettenhausen hatte ein Unbekannter am Sonntag gegen 18.40 Uhr zwei Kinder abgepasst. Mit einer Pistole bedrohte er die Zehnjährigen, forderte sie auf, ihm ihr Geld auszuhändigen. Die Opfer sagten laut Pressemeldung der Polizei Kassel aus, sie hätten lediglich Centbeträge dabei, würden sie aber abgeben. Daraufhin zog der Unbekannte ab. Die Beamten betonen in ihrer Mitteilung, dass „kein Zweifel daran besteht, dass sich die Tat, wie von den beiden Zehnjährigen geschildert, ereignet hatte“.

Polizei Kassel sucht nach bisher unbekanntem Zeugen

Die Polizei Kassel hat nun ihre Täterbeschreibung noch einmal aktualisiert. Der Gesuchte hat demnach einen auffallend kleinen Kopf und die Haare waren raspelkurz geschnitten (siehe auch Personenbeschreibung weiter unten). Auch von einer dritten Person ist inzwischen die Rede. Der Mann, der laut Polizei wohl nicht an der Tat beteiligt war, ist ebenfalls etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Das Haar ist lockig und an den Seiten rasiert. Er trug ein dunkles T-Shirt, vermutlich der Marke Nike.

Tragisch: Die beiden Knirpse sind nach dieser völlig sinnlosen Tat noch traumatisiert. Im Bericht der Polizei Kassel heißt es: „Die beiden Opfer sind stark verängstigt und stehen offenbar noch immer deutlich unter dem Eindruck des Erlebten..“

Kinder mit Pistole in Kassel ausgeraubt - Polizei jagt Pärchen

Ursprüngliche Meldung: Kassel - Zu einem Raubüberfall auf zwei Kinder kam es in den frühen Abendstunden des vergangenen Sonntags (28.06.2020) in einer Unterführung am Platz der Deutschen Einheit in Kassel.

Überfall in Kassel: Bedrohung mit einer Schusswaffe

Wie die Beamten des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel berichten, passierten zur Tatzeit gegen 18:40 Uhr zwei zehn Jahre alte Jungen mit ihren Fahrrädern die Unterführung des sogenannten großen Kreisels am Platz der Deutschen Einheit. Dort trafen sie auf den Täter und seine weibliche Begleitung.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Täter die Kinder zur Herausgabe von Bargeld auf. Nachdem die Jungen dem Täter glaubhaft versichert hatten, dass sie nur wenige Cent mit sich führen, ihm diese jedoch auch anboten, ließ der Täter, wohl auch auf Geheiß seiner Begleitung, von seinen Opfern ab. Er entfernte sich mit ihr in unbekannte Richtung.

Überfall in Kassel: Beschreibung des Täters

Die beiden Personen können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter

  • männlich
  • Er war 20-25 Jahre alt
  • Der Mann war circa 185 cm groß
  • Er hatte dunkelblonde, kurze Haare
  • Er war mit einem auffälligen weißen T-Shirt mit orangefarbenen Streifen quer über der Brust bekleidet.

2. Begleitung

  • weiblich
  • Sie war circa 20 Jahre alt
  • Die Frau war 165-170 cm groß
  • Sie hatte schwarze, lange, gelockte Haare
  • Sie trug einen schwarzen Pullover und eine schwarz-graue Jeans

Überfall in Kassel: Polizei bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei Kassel bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat und/oder den Tätern geben können, um ihre Mithilfe unter 0561/9100.

Andere Überfälle in Kassel

Ein Unbekannter macht bei einem Überfall auf eine Tanke in Kassel viel Beute und bedroht eine Frau mit einer Spritze. Die Polizei sucht Zeugen. Der Räuber forderte Bargeld, wartete aber offenbar nicht auf die Reaktion seines Opfers und griff selbst in die Kasse. Dabei soll er knapp 1000 Euro erbeutet haben, berichtet die Polizei.

Im Landkreis Kassel wurde ein 16-Jähriger Opfer eines Überfalls. Eine ganze Gruppe ging gewaltsam auf den Jugendlichen los. Der 16-Jährige sah sich Schlägen mit Fäusten und Füßen ausgesetzt. Die Gruppe griff den Jugendlichen so lange an, bis dieser verletzt zu Boden ging. Dem verletzten Opfer raubten sie daraufhin Geldbörse und Handy. Danach traten die Täter die Flucht an.

Raub in Kassel: Zwei Täter haben einen Geschäftsmann mit einer Waffe bedroht. Die Räuber konnten fliehen.(ebb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.