Raubüberfall auf Spielothek: Kripo fahndet mit Bildern und Videosequenz nach  den Tätern

Kassel. Drei vermutlich noch jugendliche Täter haben am Sonntag gegen 23.40 Uhr eine Spielothek an der Eisenschmiede in Kassel überfallen und dabei mehrere hundert Euro erbeutet.

Die mit Schusswaffe und Messern bewaffneten Männer hatten zu dieser Zeit die Spielhalle betreten. Einer der Täter hielt sich im Eingangsbereich auf und hielt den anderen offensichtlich den Rücken frei. Die beiden anderen Männer stürmten weiter ins Innere und während einer die Kassiererin anging, hielt der Dritte die Gäste an den Spielgeräten in Schach.

Die Kassiererin wurde sofort niedergeschlagen. Daraufhin bediente sich der Räuber an der Kasse und schlug mit dem entnommenen Kasseneinsatz auf das Opfer ein. Anschließend flüchteten die drei Täter mit ihrer Beute aus der Spielothek und entkamen in unterschiedliche Richtungen.

Die drei ca. 16- bis 18-jährigen Täter trugen bei dem Überfall dunkle Jacken und blaue bzw. dunkle Jeans. Darunter Kapuzenshirts, die sie über den Kopf gezogen hatten. Einer der Täter hatte weiße Adidas-Turnschuhe, ein anderer schwarze Sportschuhe mit weißem Nike-Embleme getragen.

Den ermittelnden Kripobeamten des K 11 liegen nun Bilder und eine Videosequenz aus der Überwachungskamera der Videothek vor, mit deren Veröffentlichung sie sich Hinweise aus der Bevölkerung zu den drei Tätern erhoffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.