Betrunkene verprügeln türkischstämmigen Jugendlichen am Stern

+
Hier kam es zum Übergriff: Die Haltestelle am Kasseler Stern.

Kassel. Zwei 23 und 26 Jahre alte Männer aus dem Werra-Meißner-Kreis haben am Donnerstagabend am Kasseler Stern einen türkischstämmigen 18-Jährigen aus Kassel geschlagen.

Wie die Polizei mitteilte, brüllten die betrunkenen Täter rechtsradikale Parolen und bespuckten das verletzte Opfer. Die Polizei nahm die beiden mehrfach vorbestraften Männer fest. Ein Ermittlungsverfahren wegen Köperverletzung und Volksverhetzung wurde eingeleitet.

Gegen 18.30 Uhr kam es zu dem Übergriff im Bereich der Bushaltestelle am Stern. Erst sollen der 23- und 26-Jährige rechte Parolen gegrölt haben. Schließlich beleidigten sie das 18-Jährige Opfer und schlugen es. Mitarbeiter des Ordnungsamt riefen die Polizei zur Unterstützung hinzu. Die Täter setzten sich gegen die Festnahme zur Wehr – sie bespuckten und beleidigten einen der Polizisten.

Nicht nur das Opfer musste medizinisch versorgt werden. Als der 23-jährige Täter zur Behandlung seiner Wunden in ein Krankenhaus gebracht wurde, randalierte er im Krankenwagen weiter. Er verteilte Fußtritte an die mitfahrenden Beamten und beschädigte das Inventar. Seine Verletzungen hatte ihm das 18-jährigen Opfer an der Bushaltestelle zugefügt, das sich zur Wehr gesetzt hatte.

Randale im Krankenwagen

Mit Unterstützung weiterer Polizeibeamten wurde zunächst der 26-jährige Täter unter starkem Protest und Widerstand in das Gewahrsam eingeliefert. Ihm folgte der 23-jährige nachdem er medizinisch versorgt worden war.

Die Beamten ordneten bei den betrunkenen Krawallmachern eine Blutentnahme an. Die Festgenommenen sind bei der Polizei wegen mehrerer Gewalt- und Eigentumsdelikten bereits bekannt. Gegen sie wurden mehrere Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Polizeibeamte sowie Beleidigungen vorgelegt. „Ein rechtsradikaler Hintergrund sei bei den Täter bislang nicht bekannt“, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.