Fragen und Antworten zu häufig auftretenden Problemen

Regeln für Radfahrer im Kasseler Stadtgebiet: Was sie dürfen und was nicht

+
Jürgen Schnittger

Kassel. Sommerzeit ist die Zeit der Fahrradfahrer. Viele verzichten bei warmen Temperaturen auf das Auto und steigen auf das Rad um. Einige Menschen vergessen beim Fahrzeugwechsel aber auch so manche Verkehrsregel.

Fahren auf dem Gehweg? Schnell durch die Innenstadt? Was ist erlaubt und was nicht? Wir haben uns mit Polizeihauptkommissar Jürgen Schnittger getroffen, der auch den Verkehrserziehungsdienst im Kasseler Polizeipräsidium leitet.

Darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren? 

Lesen Sie auch:

- Zahlreiche Radler fahren falsch

- Diskussionen über "Critical Mass": Radler als Störenfriede im Autoverkehr?

Gehwege dürfen grundsätzlich nicht von Radfahrern genutzt werden – aber es gibt Ausnahmen (siehe dritte Frage). Dennoch komme es immer wieder vor, dass Menschen auf dem Bürgersteig fahren. Der Hauptkommissar vermutet, dass sich einige dieser Menschen dort sicherer fühlten, obwohl dies nicht erlaubt sei.

Gilt das Verbot auch für Kinder auf dem Rad?

Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen auf dem Gehweg fahren. Im Alter von acht bis zehn dürften sie weiterhin den Gehweg benutzen. In dieser Zeit findet in der Schule meistens die Verkehrserziehung zur Radfahrausbildung statt.

Was ist mit Gehwegen, die mit einem Schild mit Fußgänger und Radfahrer versehen sind? 

Bei diesen Ausnahmen handelt es sich um angelegte Wege, die durch verschiedene Schilder - beispielsweise ein blaues, das stilisiert rechts eine Mutter mit Kind und links ein Fahrrad zeigt - gekennzeichnet sind. Wichtig ist dabei, dass sich Fußgänger und Radfahrer den Weg teilen. Achtung: Der stärkere Verkehrsteilnehmer muss dabei immer auf den schwächeren Rücksicht nehmen. Das heißt, der Fahrradfahrer muss gegenüber dem Fußgänger mehr Vorsicht walten lassen.

Darf ich durch die Kasseler Innenstadt fahren? 

Die Innenstadt ist als Fußgängerzone ausgewiesen. Daher darf man dort nicht fahren. Mit Ausnahmen: Laut Hauptkommissar dürfen Radfahrer zwischen 19 Uhr abends und elf Uhr morgens durch die Innenstadt, also auch durch die Obere Königsstraße, fahren.

Von Max Holscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.