Bevölkerungsrückgang und Überalterung sind im Vergleich hoch

Region liegt im Wettlauf um Arbeitskräfte hinten

Kassel. Die Region hat im Wettlauf um Fachkräfte keine gute Startposition: Der demografische Wandel hat im Bereich der Arbeitsagentur Kassel schon stärker zugeschlagen als anderswo.

Während die Bevölkerungszahlen innerhalb von acht Jahren bundesweit um 0,3 Prozent zurückgegangen sind, lag der Wert im Bereich der Arbeitsagentur bei minus 2,6 Prozent. Damit liegt Nordhessen deutschlandweit im hinteren Mittelfeld.

Das geht aus dem Arbeitsmarktmonitor der Agentur für Arbeit hervor, einem neuen Informationssystem, das nicht nur für Beschäftigungsdaten, sondern auch Bevölkerungsmerkmale einen bundesweiten Vergleich erlaubt.

Erschwerend kommt für die Region um das Oberzentrum Kassel hinzu, dass die Bevölkerung auch älter ist als in anderen Agenturbezirken. 41,3 Prozent der Menschen im Bereich der Agentur Kassel sind über 50 Jahre alt. Bundes- und hessenweit ist der Schnitt zwei bis drei Prozentpunkte besser.

„Der hohe Anteil älterer Menschen verschärft das Problem“, sagt Detlef Hesse, Chef der Agentur in Kassel. Für Unternehmen werde die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal künftig einer der wichtigsten Standortfaktoren sein. Schrumpfende Bevölkerungszahlen seien da von Nachteil. Der Arbeitsmarktmonitor zeige zudem, dass im Agenturbezirk auch die Beschäftigungsquote mit 48,7 Prozent unterdurchschnittlich sei. In der Stadt Kassel liegt der Wert sogar bei 43 Prozent. Bundesdurchschnitt: 50,1 Prozent. „Das zeigt uns, dass es noch viele Menschen gibt, die zwar erwerbsfähig sind, aber nicht arbeiten“, sagt Hesse. Diese sogenannte stille Reserve gelte es zu aktivieren. Denn nicht alle davon seien arbeitslos. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk betrug zuletzt 6,5 Prozent, in Kassel 10,1 Prozent.

Insbesondere die Frauenerwerbsquote liege in Kassel mit 40,4 Prozent deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 46,6 Prozent. ZWEITE SEITE

Von Katja Rudolph

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.