Die Region trifft sich

1 von 27
Galeristin Doris Guthermut, Prof. Oskar Blase und Assistentin Susanne Soethe
2 von 27
Von links Jeanette Engels (Sparkasse), Stadtrat Heinz Gunter Drubel, Rechtsanwalt Peter Köhler und Partnerin Stefanie Herzog (Magistratsbüro).
3 von 27
Firmenchef Hans-Hellmut Breithaupt, Klemens Diezemann (Arbeitgeberverband) und Stefan Lange (Schrauben Lange)
4 von 27
Mahmoud Elahl (Schlosscafé), Ministerin Eva Kühne-Hörmann und Hotelier Volker Deigendesch
5 von 27
Prof. Bernd Küster (Museumslandschaft Hessen Kassel), Christian Schaeling und Uwe Vater (beide MM-Konzerte).
6 von 27
Nahverkehr und Politik: NVV-Geschäftsführer Wolfgang Dippel (von links) mit Vizelandrätin Susanne Selbert und der Kasseler Stadtverodneten Esther Kalveram
7 von 27
Hans-Dieter Müller (Fördergesellschaft Staatstheater), Wirtschaftsprüfer Helmut Berger und der ehemalige Thyysen-Henschel-Vorstand Sigurd Luberichs
8 von 27
Polizeipräsident Eckard Sauer und Kassels Bürgermeister Jürgen Kaiser
9 von 27
Birgit Dilchert und Wolfgang Schwarz (beide Gesundheit Nordhessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Rund 500 Menschen nahmen am Samstagnachmittag an einer DGB-Kundgebung auf dem Baunataler Europaplatz gegen die AfD teil.
500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald
Für eine Feuerwehrübung zwischen Lohfelden und Söhrewald stellte die KVG einen ausrangierten Linienbus zur Verfügung, …
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.