Neue Internetseite www.heimat-schmecken.de

Regionale Lebensmittel gibt’s per Mausklick

+
Gemeinsam stark für regionale Lebensmittel: Pierre Schlosser (Projektleiter GrimmHeimat NordHessen, von links), Holger Schach (Geschäftsführer des Regionalmanagements Nordhessen), Gita Köhler (Fleischerei Köhler in Hofgeismar), Landrat Uwe Schmidt und Dr. Ralf Beinhauer (Kasseler Sparkasse) werben für Produkte aus Kassel und der näheren Umgebung.

Kreis Kassel. „In meiner Heimat habe ich den frischesten und glücklichsten Teil meines Lebens verbracht.“ Dieses Zitat stammt aus dem Jahr 1856 von Jacob Grimm, und genau diese Frische wollen der Landkreis Kassel, die GrimmHeimat NordHessen und die Kasseler Sparkasse den Menschen näherbringen:

Und zwar in Form von Fleisch, Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren.

„Wir wollen den Verbrauchern einen leichten Zugang zu schneller Information über die regionalen Produkte in Stadt und Landkreis Kassel geben“, erklärte Landrat Uwe Schmidt bei der Vorstellung des Projekts.

„Es ist wichtig, dass in der Bevölkerung bekannt wird, welche Lebensmittel in der Nähe erhältlich sind.“ Bereits 18 Betriebe sind auf der Seite www.heimat-schmecken.de vertreten. „Und es werden sicherlich noch viele dazukommen“, ist sich Kreissprecher Harald Kühlborn sicher.

Holger Schach ist Geschäftsführer des Regionalmanagements, bei dem die GrimmHeimat NordHessen angesiedelt ist. „Es ist eine tolle Chance für regionale Lebensmittelproduzenten und Direktvermarkter“, sagt er.

Ideelle und finanzielle Hilfe bietet dabei die Kasseler Sparkasse. Dr. Ralf Beinhauer, Mitglied des Vorstands der Bank, weist auf die regionale Wirtschaftsförderung hin. „Das ist schließlich unser Kerngeschäft.“

Froh sind die Initiatoren auch über die gute Unterstützung der Kreishandwerkerschaft Kassel.

Auf der Internetseite stellen sich die Betriebe vor - dazu gehören eine kurze Beschreibung, Fotos und Öffnungszeiten. Es kann mit einem Filter nach gewünschten Produkten gesucht werden, und es wurde sehr viel Wert auf Übersichtlichkeit gelegt, zählt Pierre Schlosser, Projektleiter der GrimmHeimat, auf.

Gita Köhlers Fleischerei und Feinkostladen in Hofgeismar gehört zu den Betrieben, die bereits online sind. „Handwerker und Landwirte mit kleinen Betrieben haben nicht die nötigen Mittel, um sich weiter publik zu machen. Der Internetauftritt ist einfach und lohnt sich für uns“, sagt sie.

In der Region hergestellt

Hinter dem Internetauftritt steckt auch ein Bildungsauftrag. „Es gibt beispielsweise viele Informationen über Gemüse- und Fleischarten, Nährwerte, Fett- und Kaloriengehalte“, sagt Pierre Schlosser.

Um teilzunehmen, müssen die Betriebe Produkte anbieten, die in der Region hergestellt wurden. „Und es muss ein produzierender Betrieb sein“, sagt Harald Kühlborn. (pgr)

Informationen und Kontakt: www.heimat-schmecken.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.