RT-Linien 5 und 9 sind zwei Wochenenden betroffen – Anschlüsse werden zum Teil nicht erreicht

Regiotram: Verspätungen durch Gleisbau

Kassel. Am Samstag, 1. und 8. August, sowie am Sonntag, 2. und 9. August, erreichen die Regiotrams der Linie RT5 die Bahnhöfe „Wilhelmshöhe“ und „Hauptbahnhof“ sowie die Haltestellen in der Kasseler Innenstadt fünf bis zehn Minuten später als gewohnt.

Grund dafür sind Gleisbauarbeiten. Durch die Verspätung können Anschlüsse teilweise nicht erreicht werden, teilte der Nordhessische Verkehrsverbund (KVV) mit.

Auch die Fahrten der Linie RT9 sind von den Gleisbauarbeiten an diesen Tagen betroffen. In Fahrtrichtung Treysa gilt ein Sonderfahrplan, bei dem die RT9 bis zu 15 Minuten später in Kassel abfährt. Fahrgäste müssen mit entsprechenden Verspätungen bei der Ankunft an den Bahnhöfen auf der Strecke und in Treysa rechnen. Gewohnte Anschlüsse werden zum Teil nicht erreicht.

Dazu gehört unter anderem der Anschluss an die Linie R39 in Wabern. Fahrgäste können alternativ auf die Busse der Linien 450 und 500 ausweichen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit einem NVV-Fahrschein zwischen Kassel Wilhelmshöhe und Wabern die Züge der IC-Linie 26 mit dem Ziel Fritzlar oder Bad Wildungen zu nutzen. Dies gilt nur für Fahrgäste, die in Wabern in die Linie R 39 umsteigen. (ria)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.