Verlängerung wird kurzfristig entschieden

Rekord in Kassels Freibädern: Über 8500 Badegäste an zwei Tagen

Kassel. Das heiße Wochenende brachte den Kasseler Freibädern Rekordbesuche. Insgesamt kamen an zwei Tagen 8729 Schwimmbadgäste.

„Das war der beste Besuch in diesem Jahr“, sagt Ingo Pijanka von den Städtischen Werken. Am Samstag, 18. August, besuchten das Schwimmbad Wilhelmshöhe 2114 und das Bad Harleshausen 1744 Wasserfans. Am Sonntag, 19. August, waren es in Bad Wilhelmshöhe 3300 und an der Wolfhager Straße in Harleshausen 2571 Gäste. Der Sonntag in Bad Wilhelmshöhe war der Rekordtag in diesem Jahr. „Wenn der Spätsommer so schön bleibt, werden wir noch die 90 000-Besucher-Marke knacken“, sagt Pijanka. Immerhin seien schon knapp 88 000 erreicht. Pijanka: „Es zeigt sich wieder, dass die Kasseler ihre Freibäder lieben.“

Zum Vergleich: Im Extrem-Sommer 2003 besuchten insgesamt 240 000 Badegäste drei Kasseler Freibäder. Damals stand außerdem das Auebad zur Verfügung, das zurzeit Baustelle für das neue Kombibad ist und nächstes Jahr öffnen soll.

Wenn sich das warme Wetter hält, werde die Freibadsaison, die am 31. August endet, verlängert, sagt Pijanka. „Da sind wir extrem flexibel.“ Die Entscheidung falle aber erst je nach Wetterprognose ein bis zwei Tage vorher. (chr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.