Resolute Rentnerin schlägt jugendliche Räuber in die Flucht

Kassel. Mit einem Handalarmgerät und Hilfe-Rufen schlugen eine 74-jährige Frau und ihre zwei Bekannten am Freitagabend drei jugendliche Räber in die Flucht. Die Frauen waren nach einem Theaterbesuch auf dem Parkplatz nahe des Regierungspräsidiums überfallen worden.

Die Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis und ihre Bekannten (73 und 79 Jahre alt) waren gerade in den PKW eingestiegen, als drei junge Männer von hinten an das Fahrzeug herantraten. Einer hielt die offenstehende Fahrertüre gewaltsam offen und forderte vehement die Herausgabe von Bargeld.

Die Fahrerin entgegnete dem Mann, sie habe kein Geld und er würde wohl spinnen. Geistesgegenwärtig griff sie nach einem Handalarmgerät, das sie für solche Fälle im Fahrzeug mitführte. Damit löste sie einen lauten Signalton aus; außerdem riefen alle drei Frauen gemeinsam um Hilfe, woraufhin die drei Männer ohne Beute die Flucht ergriffen.

Den Haupttäter, der die Forderung nach dem Geld aussprach und die Tür festhielt, beschreibt die Geschädigte wie folgt: 16-20 Jahre, ca. 175 cm groß, schlank, bundeswehrähnliche Tarnjacke, Kapuze tief im Gesicht. Trug vermutlich Handschuh. Die kurze Forderung nach dem Geld sprach der Täter in akzentfreiem Deutsch aus.

Hinweise von Zeugen werden an das Polizeipräsidium Nordhessen, 0561/9100 erbeten. (jna)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.