Richtfest für das Auebad - Eröffnung für Mai 2013 geplant

Kassel. Seit Freitag weht der Richtkranz über dem neuen Auebad an der Fulda. Das kombinierte Hallen- und Freibad soll im Mai 2013 eröffnen.

Lesen Sie auch:

- Ausschreibungen teurer: Kosten fürs Auebad ziehen an

- Auebad: Rohbau-Arbeiten sollen nächste Wochen beginnen

"Es geht mit Riesenschritten voran", sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen beim Richtfest des Bades mit zahlreichen Gästen. Er freue sich, schon bald das schönste Bad zwischen Hannover und Frankfurt, vielleicht auch zwischen Hamburg und München, einweihen zu können.

Das Auebad besticht mit einem Sport- und Freizeitbecken, Saunalandschaft und 120 Meter langer Rutsche. Bäderdezernent und Kämmerer Dr. Jürgen Barthel sagte, mit dem neuen Bad sei das Angebot an Freizeiteinrichtungen in der Region ausreichend. Er gehe auch davon aus, dass die Baukosten in Höhe von 31 Millionen Euro nicht überschritten werden.

360-Grad Panorama-Ansichten vom Auebad finden Sie hier.

Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Lindenberg hatte den Richtkranz mit bunten Bändern, Fischen und Muscheln aus Papier geschmückt. (els)

Richtfest für das Auebad

Rubriklistenbild: © HNA/Herzog

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.