Rodgau Monotones begeisterten Kassel

+

„Was kommt denn da für ’n wüster Krach aus Frankfurt, Darmstadt, Offenbach?“ Keine Frage – bodenständiger Rock aus Südhessen kommt auch im Norden des Landes gut an: Die Rodgau Monotones überzeugten am Dienstag bei ihrem Auftritt in Kassel.

Mit ihrem Ohrwurm „Erbarme, zu spät, die Hesse komme ...“ und weiteren Titeln wie etwa „Ei gude wie“ aus ihrem umfangreichen Repertoire hatten sie das Publikum schnell auf ihrer Seite. 

Mehr als 1200 Zuschauer säumten die Bühne auf dem Königsplatz, viele sangen die populären Texte mit und feierten bei lauen Temperaturen ausgelassen in den Abend. 

Fotos: Konzert von Rodgau Monotones beim Hessentag

Konzert der Rodgau Monotones beim Hessentag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.