Reinigung läuft abschnittsweise

Rohrspülung: Kassels Innenstadt fünf Wochen zeitweise ohne Wasser

Kassel. Die Anwohner des erweiterten Innenstadtbereichs müssen in den kommenden Wochen jeweils für einige Stunden auf Trinkwasser verzichten. Grund ist eine Spülung der Wasserrohre.

Die Leitungen müssten von Ablagerungen befreit werden, wie der städtische Versorger Kasselwasser mitteilt. Diese würden sich durch gelöste Mineralien über die Jahre bilden. Die betroffenen Anwohner würden jeweils zwei Tage vorher durch Aushänge und Postwurfsendungen informiert.

Start am 3. November 

 Hintergrund:

Diese Bereiche sind betroffen

Von der Unterbrechung der Wasserversorgung sind in den nächsten Wochen folgende Bereiche der Stadt betroffen: Neben der Innenstadt (Stadtteil Mitte) sind das die Bereiche vom Holländischen Platz in Richtung Uni-Gelände und der Bereich um den Hauptbahnhof.

Beginnen soll die Spülaktion in der übernächsten Woche, am 3. November. Zunächst werden die großen Zuleitungsrohre gereinigt, dadurch seien Haushalte und Geschäftsleute noch nicht betroffen, wie Karsten Köhler, Sprecher von Kasselwasser, sagt. Tatsächliche Beeinträchtigungen seien gegen Ende übernächster Woche zu erwarten. Dann würden die Leitungen straßenabschnittsweise gespült. Dafür müsse das Wasser in dem betroffenen Bereich jeweils für drei bis vier Stunden abgestellt werden.

„Wir versuchen, überwiegend nachts zu spülen“, sagt Köhler. So sollen die Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden. Ärzte, Gastronomen und Kindergärten, die zu jeder Zeit auf Wasser angewiesen seien, würden durch Mitarbeiter von Kasselwasser vorab persönlich informiert. In absoluten Ausnahmefällen - dort, wo auf keinen Fall eine Unterbrechung der Wasserversorgung zumutbar ist - werde auch eine extra Wasserleitung gelegt.

Die Reinigung erfolgt mit einem Spülverfahren, bei dem abwechselnd Wasser und Luft durch die Rohre geleitet wird. Das Wasser fließt anschließend in den Abwasserkanal. Die Schwebstoffe, die ausgespült werden, seien ungiftig, sagt Köhler. Sie müssten aber beseitigt werden, damit sich die Leitungen nicht zusetzten. „Inkrustation“ sagten die Experten dazu. Bis alle Leitungen im Innenstadtbereich mit gereinigt sind, dauert es etwa fünf Wochen. (bal)

• Kontakt bei Rückfragen an die Netz- und Service GmbH, Tel. 0561/ 57 45 22 68 oder 57 45 20 14.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.