Rossing lässt Pläne für Salzmann und Eissporthalle offen

Kassel. Dennis Rossing, Eigentümer des Salzmann-Geländes, ist „maßlos enttäuscht“ über die mangelnde Unterstützung der Kasseler Kommunalpolitik.

Die Internetbotschaft finden Sie auf www.zukunftkassel.de

In einer Internetbotschaft äußerte sich der Unternehmer erstmals, seit bekannt ist, dass es für einen Umzug städtischer Ämter auf das Salzmann-Gelände keine politische Mehrheit gibt. „Worauf soll wirtschaftliches Handeln basieren, wenn nicht auf dem Rahmen, den Politik schafft“, kritisierte Rossing.

Er habe sich in den vergangenen Jahren mit hohem finanziellen Aufwand für die Entwicklung des Salzmann-Geländes und dem Bau einer Multifunktionshalle engagiert. Seine künftigen Pläne für das Salzmann-Gelände und die Eissporthalle, dessen Pächter er ist, ließ Rossing offen.

Für den morgigen Freitag hat er eine Stellungnahme angekündigt. (clm)

Lesen Sie auch:

- Wem das Aus der Salzmann-Pläne nutzt

- Kommentar: Kasseler Chaostage - Claas Michaelis über die Lage im Rathaus

- Salzmann löst Streit im Kasseler Rathaus aus

- Nach Salzmann-Aus: Huskies nicht in Gefahr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.