Investition von 2,3 Millionen Euro

Gebäude an der Fünffensterstraße / Königstor wird saniert

+
Grundsanierung: Unternehmer Klaus Rolf Gerhold will in dem Geschäftshaus Büroräume mit moderner Technikausstattung schaffen.

Kassel. Rosskur für einen Altbau: Das in die Jahre gekommene Geschäftshaus an der Fünffensterstraße / Ecke Königstor wird von Grund auf saniert. 2,3 Millionen Euro investiert die IVS Immoprojekt GmbH & Co. KG in das Gebäude von 1960.

Unternehmenschef Klaus Rolf Gerhold hat die über 50 Jahre alte Immobilie mit seiner GS Grundbesitz GmbH & Co. KG im Dezember 2011 von der Bubis Verwaltungsgesellschaft erworben.

In das vier- beziehungsweise fünfstöckige Victoria-Haus wird eine Behörde mit 120 Mitarbeitern einziehen. Wer dort ab Juli konkret arbeitet, soll noch nicht öffentlich werden. Die Behörde wird laut Gerhold das gesamte Gebäude belegen - insgesamt 3200 Quadratmeter. Die Ladenflächen im Erdgeschoss, eine war zuletzt von einem Matratzenanbieter belegt, werden wie das Kellergeschoss künftig als Archivräume genutzt. Außer dem Matratzengeschäft hatte zum Zeitpunkt der Übernahme lediglich die Kasseler Sprachenschule Flächen in dem Gebäude belegt.

Das seit Mitte Dezember vollständig entkernte Gebäude wird nun heutigen Erfordernissen angepasst. Es bekommt einen barrierefreien Aufzug. Wasser-, Abwasser- und Elektroleitungen werden komplett erneuert sowie eine EDV-Technik auf neuestem Stand installiert. Eine energetische Sanierung ist laut Gerhold nicht nötig. Das Gebäude sei vor einigen Jahren komplett gedämmt worden. „Es gibt auch einen Energieausweis.“ Auch nach außen soll das Geschäftshaus in neuem Glanz erstrahlen. Die Fassade aus Putzflächen und Muschelkalk soll aufpoliert werden, wenn der Innenausbau beendet ist.

„Ich habe das feste Vertrauen, dass man mit den richtigen Nutzungskonzepten in die Jahre gekommene Objekte wieder attraktiv für Mieter machen kann“, sagt Firmenchef Gerhold. Im Fall des Geschäftshauses an der Fünffensterstraße 4 spiele auch die zentrale Lage eine Rolle. Mit der Aufwertung des Parkhauses Garde-du-Corps-Straße gewinne der Standort weiter an Attraktivität.

Von Ellen Schwaab

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.