Ortsbeirat wirft der Stadt Untätigkeit vor

Ärger um Schrott-Lkw in Kassel-Rothenditmold

+
Ständige Gäste auf dem Parkplatz: Abends stehen die Schrottsammel-Fahrzeuge auf dem Parkplatz Döllbachaue dicht an dicht.

Kassel. Seit mehr als einem Jahr gibt es Anwohnerbeschwerden über mehr als ein halbes Dutzend Schrottsammel-Lkw, die seitdem regelmäßig nachts und am Wochenende auf dem Parkplatz vor der Döllbachaue parken.

Es geht um laufende Motoren, die frühmorgens angeworfen werden, lautes Sortieren von Schrott am Nachmittag sowie um Müll und beschädigte Grünflächen im Umfeld des Parkplatzes. Seit fünf Monaten warte der Ortsbeirat vergeblich auf eine Antwort der Stadt auf seine Anfrage, was sie gegen diesen Missstand unternimmt, sagte Ortsvorsteher Rolf Lösking (SPD) während der jüngsten Sitzung. Man müsse schon von „einer Missachtung des Ortsbeirats“ sprechen, ergänzte er.

Einstimmig forderte der Ortsbeirat die Stadt erneut zur Auskunft auf. „Nach fünf Monaten haben wir ein Recht auf Antwort“, sagte der Ortsvorsteher. Das Rathaus hatte im Dezember 2013 dem Ortsbeirat zugesagt, er werde Auskunft vom Straßen- und Tiefbauamt erhalten.

Laut Lösking hat sich die Situation auf dem Parkplatz an der Vellmarer Straße noch verschärft. Vor zwei Wochen hätten die Lkw-Fahrer auf dem öffentlichen Platz ein Zelt aufgestellt und dort Motoren gewaschen und Fahrzeuge lackiert. Es handele sich wohl um rumänische Staatsangehörige. Anwohner hatten seinerzeit mitgeteilt, die Schrott-Händlern wohnten in einem der angrenzenden Häuser und sortierten im zugehörigen Hinterhof ihr Material. Er habe Bürgermeister Jürgen Kaiser kürzlich gefragt, was die Stadt gegen diese unhaltbaren Zustände unternehme, berichtete Lösking. Kaiser habe ihm geantwortet, er müsse erst einmal die Zuständigkeiten klären. „Der Bürgermeister hat seine Hausaufgaben nicht gemacht“, meinte Norbert Hornemann (CDU) dazu. In diesem Bereich sei es der Stadt ja bis heute nicht gelungen, das Halteverbot an der Vellmarer Straße durchzusetzen. (pdi)

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.