Bauwerke an Wolfhager Straße

Deutsche Bahn saniert Drei Brücken in Kassel – für 40 Millionen Euro

So soll es werden: Diese zwei Brücken über die Wolfhager Straße werden bis 2024 erneuert.
+
So soll es werden: Diese zwei Brücken über die Wolfhager Straße werden bis 2024 erneuert. (Illustration)

So richtig los geht es zwar erst 2022, aber bereits am Montag (13.09.2021) beginnt die Bahn mit der Einrichtung des Baufelds für das Millionenprojekt in Kassel.

Kassel – 40 Millionen Euro investiert das Unternehmen in die Brückensanierung im Stadtteil Kassel-Rothenditmold. Zwei der 1877 errichteten historischen Bahnüberführungen über die Bundesstraße 251 werden bis Ende 2024 ausgetauscht. Die Arbeiten an den sogenannten Drei Brücken bedeuten Beeinträchtigungen für den Autoverkehr in Kassel, aber auch für Fußgänger und Radfahrer.

Konkret werden die dann zwar erst im Frühjahr 2022, aber die ersten Veränderungen werden in den nächsten Wochen schon sichtbar sein. Zum einen wird dann bereits ein kleineres Bahngebäude abgerissen, das verfallen und seit Jahren ungenutzt ist. Anschließend werden im Herbst, nach Ende der Brut- und Setzzeit, die Böschungen gerodet.

Kassel: Deutsche Bahn saniert Drei Brücken an Wolfhager Straße

Hintergrund ist, dass die beiden neuen Brücken auf der Baufläche in unmittelbarer Nähe der bisherigen errichtet und dann in die nach dem Abriss vorhandenen Lücken geschoben werden. „Dafür brauchen wir erst mal Platz“, so eine Bahnsprecherin. Auch werde die Wolfhager Straße in dem Bereich der maroden Brücken auf Wunsch der Stadt erweitert und an die Durchfahrtsbreite der beiden äußeren Betonbrücken angepasst, heißt es von der Bahn.

Zukünftig sind hier neben zwei Fahrspuren – eine für Autos und eine für Busse – auch ein Fuß- und ein Radweg vorgesehen. Die Durchfahrtsbreite zuzüglich beidseitiger Rad- und Fußwege beträgt 23 Meter. Theoretisch wäre es so möglich, dass dort auch eine Straßenbahn fahren könnte.

Drei Brücken in Kassel werden saniert: Bauwerke haben Ende der Nutzungsdauer erreicht

Die beiden historischen Bauwerke haben das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht, so die Bahn. Die Eisenbahnüberführungen über die Wolfhager Straße überqueren zwischen der Zentgrafenstraße und der Angersbachstraße insgesamt acht Gleise. Sie werden nach Angaben der Bahn als Stahlbeton-Halbrahmen erneuert. Damit könne auch künftig ein zuverlässiger Eisenbahnverkehr aufrechterhalten werden.

Die Böschungen im Baufeld werden zu Beginn gerodet und nach Ende der Arbeiten wieder bepflanzt. Darüber hinaus wird die Bahn den südlich der Wolfhager Straße gelegenen Angersbach im Bereich des Lidl-Marktes renaturieren. Diese Maßnahme dient als Ausgleich, weil der kleine Bach zwischen den Brücken mit der Erneuerung ein Stück weit unter die Erde gelegt wird. (Kathrin Meyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.