Schläge und Tritte - Polizei sucht Täter

Drei Verletzte in Kassel: Streit um E-Zigarette im Bus endet mit Prügelei

Kassel. Der Streit um eine E-Zigarette ist am Samstag kurz vor 23 Uhr während einer Fahrt im Linienbus nach Rothenditmold eskaliert. Eine Frau und ein Mann sollen eine Dreiergruppe verprügelt haben. Ein 53-Jähriger kam ins Krankenhaus.

Ein mann und eine Frau stehen jetzt im Verdacht, auf ihre Opfer eingeschlagen und -getreten zu haben, bevor sie an der Haltestelle Brandaustraße in Rothenditmold ausstiegen und in Richtung der Mombachstraße flüchteten.

Laut Polizei waren die Opfer, eine 25-jährige Frau und zwei 28 und 53 Jahre alte Männer, im Linienbus von der Innenstadt in Richtung Rothenditmold unterwegs. Weil der 28-Jährige eine E-Zigarette rauchte, entwickelte sich ein heftiger Streit mit einer anderen Gruppe. 

Der Konflikt eskalierte - die bislang unbekannten Personen schlugen zunächst auf den 28-Jährigen ein. Der 53-Jährige wollte ihm zu Hilfe eilen, woraufhin sich die Aggressionen gegen ihn richteten. Die Täter zogen ihn sogar aus dem mittlerweile haltenden Bus an der Brandaustraße und schlugen und traten auf ihn ein. Auch die 25-Jährige, die schützend eingriff, wurde durch Faustschläge am Kopf verletzt.

Der Rettungsdienst behandelte die 25-Jährige und den 28-Jährigen ambulant, der 53-Jährige wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht.

Beschreibung:Die Frau soll etwa 1,75 Meter groß und schlank sein. Sie wurde mit schwarzer Hautfarbe beschrieben und soll einen weißen Wintermantel getragen haben. Der Mann sei etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen. Er wurde mit türkischem Äußeren beschrieben. Er soll schwarzes, kurzes Haar und einen Vollbart ohne Oberlippenbart getragen haben. Zur Kleidung gaben die Opfer an, dass er ein dunkles Oberteil und eine dunkle Hose trug. Den zweiten Mann konnten sie nicht beschreiben. 

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer: 0561/9100.

Die Brandaustraße in Rothenditmold

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.