Polizei sucht Zeugen

Einbrecher steigen in zwei Kirchen in Rothenditmold ein

Der Hochbunker am Marienkrankenhaus. Im Hintergrund sieht man den Turm der katholischen Kirche St. Joseph.
+
Wirkt wie eine Festung: Der Hochbunker am Marienkrankenhaus wurde ab 1941 gebaut. Im Hintergrund sieht man den Turm der katholischen Kirche St. Joseph. (Archivild)

In zwei Kirchen, ein Gemeindehaus, ein Pfarrhaus und ein Café wurde zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen in Rothenditmold eingebrochen.

Kassel - Die Einbrüche in die katholische Kirche St. Joseph, das angrenzende Gemeindehaus sowie das Café an der Marburger Straße ereigneten sich laut Polizeisprecherin Ulrike Schaake zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstag, 7.15 Uhr. Die Täter hätten eine Tür zur Kirche aufgehebelt und sich Zutritt zur Sakristei verschafft. Zudem schlugen sie ein Fenster an dem Gemeindehaus ein. Auf ihrem Beutezug durchsuchten sie sämtliche Schränke und rissen dabei sogar eine Tür aus der Verankerung.

Mit ihrem brachialen Vorgehen richteten sie insgesamt einen Schaden von rund 1500 Euro an, erbeuteten aber lediglich ein Mikrofon. In das Café am Max-Mayr-Platz stiegen die Täter ein, nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten. Dort durchsuchten sie alle Räume und entwendeten ein Tablet sowie einen geringen Betrag Wechselgeld. Bevor die Einbrecher flüchteten, öffneten sie sämtliche Fenster des Lokals.

Offenbar dieselben Täter agierten auch wenige hundert Meter entfernt an der evangelischen Kirche und dem Pfarrhaus an der Wolfhager Straße, Ecke Maybachstraße. Der Tatzeitraum liegt zwischen Montag, 12 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr. Die Täter hätten in der Kirche einen Lagerraum durchwühlt, erbeuteten aber nichts. An dem angrenzenden Pfarrhaus hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und drangen so in das Gebäude ein. Da dieses gerade umgebaut wird, blieb auch hier die Suche nach Wertgegenständen erfolglos.  

Hinweise: Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.