Wie die Täter ihre Beute abtransportierten, ist noch unklar

Einbruch in Bürohaus: Täter erbeuteten 100-Kilo-Tresor

Kassel. Bei einem Einbruch in ein Bürogebäude an der Angersbachstraße in Rothenditmold ist ein 100 Kilogramm schwerer Tresor gestohlen worden.

Wie die Täter ihre Beute vom Tatort abtransportierten, ist noch unklar. Fest steht, dass sie kräftig gewesen sein müssen.

Die Einbrecher waren in der Nacht zu Donnerstag in über ein Fenster an der Rückseite in das dreistöckige Bürohaus eingedrungen. Darin sind mehrere Firmen ansässig. In allen drei Stockwerken wurden mit brachialer Gewalt mehrere Türen aufgehebelt, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Dabei entstand Schaden in Höhe von 4500 Euro.

Den schweren Tresor entwedeten die Täter aus einem Büro im Erdgeschoss und manövrierten ihn offenbar über das Einstiegsfenster nach draußen. In den Räumen einer Firma im ersten Stock erbeuteten die Einbrecher zudem 200 Euro aus einer Geldkassette.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Einbrecher ein Fahrzeug zum Abstransport der Beute benutzten. Sie bitten Zeugen, die in der Angersbachstraße zwischen Mittwoch 20.30 Uhr und Donnerstag 8 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.