Polizei stoppte BMW

Autofahrer in Kassel unter Drogeneinfluss gestoppt  - Kinder saßen auf der Rückbank

Kassel. Ein 29-jähriger Autofahrer, der offenbar unter Kokaineinfluss fuhr, ist am Donnerstagnachmittag in Rothenditmold von der Polizei gestoppt worden.

Mit im Auto hätten seine Lebensgefährtin und auf der Rückbank seine beiden Kleinkinder gesessen, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Die drei und sechs Jahre alten Kinder ließ der in Kassel wohnende 29 Jahre alte Mann aus Bulgarien zudem ohne die erforderlichen Kindersitze mitfahren.

Die Beamten hätten die Fahrt des Mannes an Ort und Stelle beendet, stellten seinen Fahrzeugschlüssel sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Er musste die Streife anschließend zur Blutentnahme mit zur Dienststelle begleiten.

Der Streife des Innenstadtreviers aufgefallen war der vor ihnen fahrende BMW mit bulgarischer Zulassung gegen 16 Uhr in der Witzenhäuser Straße, da ein Bremslicht des Wagens nicht funktionierte. Bei der Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten sofort die beiden ohne Kindersitz auf der Rückbank sitzenden Kleinkinder.

Der Fahrer habe zudem gerötete Augen gehabt und gezittert. Sein Verhalten habe den Verdacht aufkommen lassen, dass er unter Drogeneinfluss steht. Zwar stritt der 29-Jährige dies zunächst vehement ab, ein Drogentest habe jedoch deutlich auf Kokain angeschlagen.

Der Mann muss sich nun wegen der Drogenfahrt, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie der Beförderung seiner Kinder ohne Sicherung verantworten. Zudem wird auch das zuständige Jugendamt über den Vorfall informiert.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.