Täter sind noch nicht gefasst

Unbekannte stehlen in Kassel Schusswaffen aus Auto: Wer kann Hinweise geben?

+
Einem Sportschützen sind im Kasseler Stadtteil Rothenditmold drei Waffen aus seinem Auto gestohlen worden.

Einem 28-jährigen Sportschützen sind im Kasseler Stadtteil Rothenditmold drei Waffen aus seinem Auto gestohlen worden. Die Täter erbeutete ein Gewehr und zwei Pistolen. Gefasst wurden sie noch nicht.

Die Tat geschah bereits am Freitag, 15. März. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, brachen bislang unbekannte Täter an der Angersbachstraße in den Wagen des Mannes ein und erbeuteten dabei die Schusswaffen. „Bei den bisherigen Ermittlungen haben sich keine Hinweise auf die Täter, nun jedoch auf zwei mögliche Zeugen ergeben“, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Zur Tatzeit seien im Bereich des Tatorts zwei Männer beobachtet worden, die offenbar einen Hund ausführten. Möglicherweise haben sie Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Auto-Aufbruch gemacht und können Hinweise geben.

Das 28-jährige Opfer stammt aus dem Landkreis Kassel und ist Mitglied des in Rothenditmold ansässigen Schützenvereins. Der Mann hatte ausgesagt, dass er seine drei Schusswaffen nach dem Training am Freitagabend gegen 22.10 Uhr in einer verschlossenen olivfarbenen Waffentransporttasche zu seinem Fahrzeug gebracht und im Kofferraum deponiert habe. Anschließend habe er das Auto verschlossen und sei kurz zurück zu dem Vereinsgebäude gegangen, um noch weitere persönliche Gegenstände zu holen.

Bei seiner Rückkehr wenige Minuten später habe der Mann festgestellt, dass die Fahrertür seines Autos aufgebrochen worden war und die Waffentransporttasche mitsamt den Waffen, die er rechtmäßig besitzt, sowie ein Laptop im Gesamtwert von 5400 Euro aus dem Fahrzeug gestohlen worden waren.

Das sind die gestohlenen Waffen

Bei den drei gestohlenen Waffen handelt es sich um ein Gewehr AR 15, Kaliber .223 Remington, eine Glock 21, Kaliber .45 ACP sowie eine Glock 19, Kaliber 9 mm. Munition hatten die Diebe bei dem Einbruch nach Angaben des 28-Jährigen nicht erbeutet. Die Polizei habe die Waffenbehörde über den Diebstahl informiert, so Mänz.   

Hinweise an die Polizei unter Telefon 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.