Kamera zeichnet Tat auf

Über drei Meter hohes Tor geklettert: Mann bricht in Skatehalle ein 

+
Einbruch in eine Skatehalle in Rothenditmold: Der Mann wurde bei seiner Tat von einer Überwachungskamera gefilmt. 

Ein Unbekannter ist in eine Skatehalle in Rothenditmold eingebrochen. Der Mann kletterte über ein Tor und stahl Bargeld. Eine Kamera zeichnete die Tat auf. 

Eine körperliche Anstrengung betrieb ein Einbrecher am frühen Sonntagmorgen, um in eine Skatehalle in Rothenditmold einzusteigen und Geld zu erbeuten. Seine Tat wurde von einer Überwachungskamera gefilmt, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Demnach nutzte der Mann am Sonntag gegen 1 Uhr zunächst einen Müllcontainer und kletterte über ein drei Meter hohes Tor auf das Gelände der Skatehalle in der Brandaustraße. Auch ein auf dem Tor angebrachter Stacheldraht stoppte den Täter nicht. 

Danach schlug der Einbrecher Scheiben ein, gelangte so in die Halle und begab sich dann gezielt zur Kasse. Er erbeutete einen geringen, dreistelligen Geldbetrag und flüchtete in unbekannte Richtung.

Den Aufnahmen zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren, der eine schlanke bis hagere Statur hat. Er trug eine enge Jeans, eine Adidas-Jacke mit weißen Streifen an den Ärmeln und Turnschuhe mit einer hellen Sohle.  

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.